AKKORDEON SPIELRING LYSS
Markus Bieri
Bottigenstrasse 171
3019 Bern

Telefon: 031 981 15 34
Fax: 031 981 07 01

e-mail: info@aslyss.ch
Internet: www.aslyss.ch

CONCOURS ROMAND DES SOCIETES D'ACCORDEONISTES, 26. & 27. Mai 2018

Also eigentlich begann La Chaux-de-Fonds für uns bereits vor 2 Jahren als an der Präsidenten- und Dirigentenkonferenz über dieses Ereignis erzählt wurde. Nach einigem hin und her, sollen wir, sollen wir nicht, haben wir uns dazu entschlossen auch teilzunehmen. Das Orchester in der Mittelstufe ohne Pflichtstück plus mit dem VIVA MUSICA und den Happy-Juniors gemeinsam Platzkonzerte. Die Oldies musste man erst gar nicht fragen, klar sind unsere Golden Oldies dabei! Aber es geht ja noch sooo lange! Da lagen noch einige Konzerte dazwischen. Doch nach den Dezemberkonzerten 2017 wurde das Wettspielstück ausgeteilt und von da an kräftig geprobt. Erst im Orchester, dann im und mit dem VIVA MUSICA und Happy-Juniors. Für einige bedeutete dies jede Woche zweimal Proben.
An unserem Jahreskonzert durften wir dann unser Wettspielstück unserem heimischen Publikum vortragen. Das Feedback war gut. Unsere Dirigentin, Monika Portmann, fand jedoch hie und da doch noch etwas zum verbessern. Ich möchte ja nicht wissen, wie viele Stunden Monika hinter unseren Aufnahmen sass und sich immer wieder das Gleiche anhören musste!! Aber wie wir später erfuhren, hat sich ja das alles gelohnt.
IMG 3663
Aber erst ist es ja mal Samstag. Voller Vorfreude ging's los Richtung La Chaux-de-Fonds. Bieris und die Oldies mussten schon am Samstag anreisen. Bieris wegen dem AdHoc-Orchester, welches für diesen Anlass von Akkordeon Schweiz Region Mittelland gebildet wurde und die Oldies, weil sie am Samstag ihre zwei Platzkonzerte hatten. Wir waren jedoch ein bisschen enttäuscht, nirgends war ein Plakat vom welschen Akkordeonfest zu sehen. Zum Glück hatten wir die Adressen der jeweiligen Gebäude und so fanden wir unser Ziel. Die Anzahl der Zuhörer liess jedoch zu wünschen übrig. Aber die Oldies spielten hervorragend, auch für uns wenigen Fans.
33769793 708733822584059 197766437773770752 n
Am Abend fanden noch zwei Highlights statt. Vor dem Abendessen durften wir im Salle de musique das Orchester Bulle von Lionel Chapuis hören, welches mit dem Chor Fribourg von ca. 130 Sänger und Sängerinnen plus vier Solisten das Requiem von Mozart spielte. Mit dabei waren auch noch Bläser. Es war gigantisch! Die Stunde verging wie im Flug.
33615817 1686765858097449 8345966301964926976 o
21.30 Uhr gab der Weltmeister auf dem Akkordeon, Mahatma Costa, ein Konzert im Temple Allemand, ein beeindruckender Raum, welcher nur mit schwachem Licht durchflutet wurde. So einen bescheidenen Weltmeister hatte ich noch nie gesehen. Fast scheu! Eine Stunde und noch ne Halbe unterhielt er uns mit seinen Künsten auf dem Akkordeon und mit diversen Soundeffekten. Wir spielen eigentlich schon ein Hammer Instrument!! Was man alles mit dem anstellen könnte(!). Nach solchen Eindrücken meinte man eigentlich das eigene Instrument in die Ecke stellen zu wollen, aber dies sollte eigentlich das Gegenteil sein! Kein Instrument ist so vielseitig wie unseres! Wir sollten stolz sein ein Solches spielen zu können, mehr oder weniger gut spielt dabei keine Rolle! Müde aber zufrieden gingen alle in ihre Hotels um sich für den morgigen Tag auszuruhen.
image1
Mehr oder weniger ausgeruht versammelten wir uns vom ASL uns 8.30 Uhr zum Einrichten und Soundcheck im Maison du Peuple. 9.00 Uhr unser erstes Konzert vor leerem Saal. Material wieder ins Auto verladen und weiter zum Wettspielort Temple Farel wo 11.00 Uhr das Wettspiel vom Orchester begann.
IMG 4769
Die Anspannung war zu spüren, aber Monika dirigierte uns souverän durch unsere kleine ungarische Rhapsodie. Nach unserem Vortrag verschwand Monika mit dem Präsident Markus und mit dem Jurymitglied Ruedi Marty, im stillen Kämmerlein. Was wohl dabei rauskommt!! Obschon nun alles vorbei war, blieb die Anspannung vor dem Resultat.
Die Zeit bis 15.00 Uhr durfte jedes frei für sich verfügen bevor's 15.30 Uhr mit unserem zweiten Platzkonzert, leider wieder vor leerem Saal, weiterging. Wir namens gelassen und hatte es sehr lustig. Das letzte Mal alles verladen.
IMG 4767
17.00 Uhr geht’s zur Rangverkündigung in den Salle de musique. Das AdHoc-Orchester spielte zum Auftakt. Mit dem Orchester der Junioren-AdHoc welches im Musiklager entstand spielte das Erwachsenen-AdHoc eine Hymne, welches vom OK-Präsident komponiert und von seinem Sohn gesanglich begleitet wurde. Der ganze Saal sang mit und somit wurde es nochmals wiederholt. Auch der Weltmeister, Mahatma Costa zeigte noch allen mit viel Witz sein Können!
IMG 5514
Endlich ist es nun soweit. Nach einigen Ansprachen, mussten nach und nach die Dirigenten mit Präsidenten auf die Bühne zur Verleihung. Die Pokale standen schon bereit.  Es wurde von Hinten aufgerollt. Erst die mit dem Prädikat gut, so und so viel Punkte. Dann sehr gut mit so und so viel Punkten….. und noch immer war nicht vom ASL die Rede. Doch dann: Auf dem ersten Platz, Mittelstufe ohne Pflichtstück, Prädikat VORZÜGLICH, 18.07 Punkte, Akkordeon Spielring Lyss!!!!!! Niemand von uns allen konnte das fassen!!! Ich glaub am allerwenigsten Monika. Wir jubelten vor Freude. BRAVO! Sogar der Weltmeister gratulierte Monika für die Leistung.
IMG 5497
Was für ein Wochenende! Ich, seit 23 Jahre im ASL, hielt zum ersten Mal einen Pokal in den Händen!! Danke Monika für deinen mega Einsatz, danke an alle Mitspieler für den konsequenten Probenbesuch und euren Zusammenhalt und Freude am Spielen. Auf weitere wunderschöne Momente wie diesen….

Manuela Bieri, 30.05.2018